Corona

aktualisiert (25.3.2020; 10.00 Uhr):

Schule bis Ende der Osterferien geschlossen

  • Homepage bleibt zentrales Kommunikationsmedium
  • Das Sekretariat ist mit Einschränkungen besetzt.
  • Da im Moment einige Kommunikations- und Messenger-Systeme dem Ansturm nicht gewachsen sind, werden Infos zur Materialweitergabe zunächst per Mail verschickt. Die Weitergabe der Mailadressen ist deshalb für die möglichst ungestörte Kommunikation unerlässlich. (Auch in Sport werden ggf. Aufgaben erstellt.)
  • Schüler der Sek. 1 (notfalls auch Eltern) melden sich per Mail bei Klassenleitungen.
  • Schüler der Sek. 2 melden sich per Mail bei ihren jeweiligen FachlehrerInnen.
  • Die Sporteingangsprüfung wird neu terminiert und hier mitgeteilt.

Eltern werden dringend gebeten, ihre Kinder - wenn möglich - nicht in die Schule zu schicken. Es wird eine Notfallbetreuung eingerichtet. Damit wir effektiver planen können, sollten sich alle Eltern bei Betreuungsbedarf anmelden bei:

fmsg-speyer.de/notfallbetreuung

Sofern Kontakt zu unter Quarantäne stehenden oder gar infizierten Personen besteht oder zuletzt bestand, auf keinen Fall das Schulgebäude betreten. In diesen Fällen unbedingt eine Meldung per Mail (info@fmsg-speyer.de) oder Telefon (06232/141600) an das Sekretariat schicken. Diese Regelung gilt auch für Personen, die Kontakt zu Personen hatte, die aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind.

Personen, die in diesen Einrichtungen arbeiten und für die aufgrund einer Vorerkrankung ein erhöhtes Risiko im Falle einer COVID-19 Infektion besteht, sollen, ggf. nach Rücksprache mit ihren Ärztinnen und Ärzten, in dieser Zeit nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz erscheinen. Für Lehrkräfte besteht weiterhin Dienstpflicht. Lehrkräfte, die nicht zu den oben genannten Personenkreisen mit einer Vorerkrankung gehören, haben diese in der Schule abzuleisten. Lehrkräfte aus dem letztgenannten Personenkreis erfüllen ihre Dienstpflicht am häuslichen Arbeitsplatz. 

Soweit Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung in den Schulen sind, wird dort ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot stattfinden. Für alle anderen Schülerinnen und Schüler muss eine Versorgung mit Lernmaterialien zum häuslichen Studium organisiert werden. Diese kann über digitale oder analoge Unterstützungsangebote erfolgen. Derzeit überprüfen wir die Praktikabilität der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und werden diese mitteilen.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind aufgefordert, soziale Kontakte sehr verantwortungsvoll im Hinblick auf ihre Notwendigkeit hin zu gestalten. Insbesondere größere Gruppen sollten unbedingt vermieden werden.

Das Bildungsministerium hat Informationen sowohl für Schulen als auch für Eltern bzgl. des Corona-Virus zur Verfügung gestellt. Maßnahmen werden mit dem örtlichen Gesundheitsamt und der Schulaufsicht abgestimmt. Wir bitten alle, die auf den nachfolgenden Homepages genannten Hygienemaßnahmen strikt zu befolgen. Es gibt aber aktuell keinen Anlass für panisches Verhalten.
 Die Informationen können Sie auch unter dem nachfolgenden Link des Gesundheitsministeriums abrufen: https://msagd.rlp.de/de/unsere-themen/gesundheit-und-pflege/gesundheitliche-versorgung/oeffentlicher-gesundheitsdienst-hygiene-und-infektionsschutz/infektionsschutz/informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2/  Weitere wichtige Informationsquelle ist die Homepage des Robert-Koch-Institutes.
Die Infos auf unserer Homepage werden nach Bedarf ergänzt bzw. korrigiert.