News

Frühstücksbuffet für Wildbienen

23. Mai 2018

Die Aktion „Frühstücksbuffet für Biene, Hummel und Co.“ bietet Speyerer Schulen, die sich
für Wildbienen engagieren wollen, verschiedene getopfte Wildstauden an. Dazu hat Frau
Hoffmann, die Stadtimkerin, am 18.05.2018 die Klasse 5d mit ihrer Nawilehrerin Frau Karp
besucht und sechs verschiedene Pflanzenstauden mitgebracht.

Diese sechs getopften einheimischen Wildblumenarten wurden dann direkt in ein dafür
hergerichtetes Beet gesetzt und mit Schildern kenntlich gemacht. Frau Hoffmann hat dann
noch einiges dazu erklärt: wir sollen nicht nur die Blüten, die schön aussehen, stehen lassen,
sondern auch die Samenstände, damit sich die Pflanzen weiter vermehren können. Die
Pflanzen sollten an einem sonnigen Standort stehen, damit sie auch von Insekten besucht
werden. Die Stadtimkerin hat uns auch erklärt, warum diese Aktion wichtig und hilfreich ist:
immer mehr Gebiete werden bepflastert und bieten Pflanzen keinen Platz mehr. Oder es
werden große Maisfelder oder ähnliches angelegt, in denen wildblühende andere Pflanzen
ebenfalls unerwünscht sind. Und selbst auf großen Wiesen, in denen es verschiedene wilde
Pflanzenarten gibt, wird heutzutage oft gemäht und die Pflanzen klein gehalten, so dass sie
sich nicht gut vermehren können.

Frau Hoffmann wünscht sich von uns, dass die Pflanzen in dem Beet auf unserem
Schulgelände etwas Aufmerksamkeit bekommen und dieses noch recht kleine Beet ein
Anstoß ist, im Kleinen etwas für die Artenvielfalt in der Stadt zu tun.

Zurück