News

aktuelle Infos zu Corona

23. April 2021

UPDATE 23.04.2021
Ab Montag, 26.04.2021 wieder Distanzunterricht. Wir werden angesichts der sehr hohen Inzidenzwerte wie die anderen Gymnasien und die IGS bis auf weiteres in allen Stufen nur Distanzunterricht erteilen. Lediglich Kursarbeiten in der Sek. 2 werden wie geplant geschrieben. Weitere Details der Schulaufsicht werden folgen.
 
UPDATE 22.04.2021
Die sog. Bundesnotbremse führt zu besonderen Bedingungen hinsichtlich Präsenz- und Wechselunterricht. Das Bildungsministerium hat dazu ein Schreiben veröffentlicht, das Sie hier nachlesen können.
Details werden noch mitgeteilt, aber nach aktuellem Stand müssen wir davon ausgehen, dass bei uns ab Montag, 26.04.2021 lediglich Fernunterricht möglich sein wird.
 
 
UPDATE  26.03.2021
 
Das Bildungsministerium hat eine Reihe von Schreiben veröffentlicht, die die Zeit nach den Osterferien betreffen. Die Schreiben sind unter den u.g. Links zu finden.

Insbesondere folgende Punkte sind von Bedeutung:

1. Es sind regelmäßige Testungen vorgesehen.

2. Für Testungen in Schulen ist bei minderjährigen Schüler*innen eine vorherige Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten, bei volljährigen Schüler*innen deren eigene Einverständniserklärung nötig.

Der Schulelternbeirat hat in seiner letzten Sitzung sehr nachdrücklich die Teilnahme aller Schüler*innen empfohlen, wie das auch im Punkt 3 des Elternschreibens erläutert wird.

Nach aktuellem Stand ist vorgesehen, dass die Durchführung der Selbsttests durch die Schüler*innen selbst in der Schule erfolgt. Es ist selbstverständlich, dass die Tests mit pädagogisch-psychologischem Fingerspitzengefühl durchgeführt werden. Da die Lieferung der Testsets erst in der Woche nach Ostern erwartet wird, kennen wir noch keine Details zum tatsächlichen Ablauf. Wenn Sie sich selbst und Ihren Kindern einen Eindruck zur Testung verschaffen möchten, können Sie folgende Seite aufrufen:

https://www.hamburg.de/bsb/14961744/torben-erklaert-den-coronatest/

Schnelltests stellen eine Momentaufnahme dar. Sie sind daher Indikatoren, die ggf. zu weiteren Tests führen.

Die folgenden Seiten werden vom Mainzer Bildungsministerium selbst gepflegt wird und enthalten die aktuellen Schreiben:

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/

sowie

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/dokumente/

Eine FAQ-Seite finden Sie unter:

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/faq/

Alle Schulleitungen wissen, dass vor der Durchführung der Selbsttests noch Details zu klären sind. Wir haben bereits um weitere Auskünfte gebeten und halten Sie dann natürlich auf dem Laufenden.

Es ist in unser aller Interesse, ein weiteres Steigen der Inzidenzzahlen zu verhindern. Testungen gehören dazu und daher verweisen wir auch nochmals ausdrücklich auf die Testmöglichkeiten für alle Rheinland-Pfälzer.

Die Testmöglichkeiten in Speyer sind aufgeführt auf folgender Seite:

https://www.speyer.de/de/rathaus/medien-infos/aktuelle-informationen/aktuelle-informationen-zum-coronavirus/

Da die Termine in den Schnelltestzentren, die online vergeben werden, auf der Plattform begrenzt sind, möchte ich darauf hinweisen, dass gerade in der Jugendförderung jederzeit die Möglichkeit besteht, auch ohne Termin einen Test durchführen zu lassen, es wird keiner weggeschickt! Es ist jetzt auch zusätzlich an jedem Tag ein Zeitfenster eingerichtet worden, wo man ohne Termin getestet werden kann.

Liebe Eltern, leider werden wir auch nach den Osterferien wieder mit Wechselunterricht beginnen müssen. Dass dies bei Ihnen und bei uns zu weiteren Herausforderungen führt, lässt sich wohl nicht vermeiden, aber bei gemeinsamen Anstrengungen können wir die negativen Aspekte zumindest teilweise minimieren. Wir führen unser Unterrichtssystem weiter und beginnen mit der Kohorte B.

Daher hoffe ich sehr, dass Sie zumindest ein wenig neue Kraft schöpfen können für die letzte große Etappe des Schuljahres.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünsche für weiterhin volle Gesundheit

Erich Clemens


 

 

-------------------

UPDATE 26.02.2021

Ab 08.03.2021 wird es wieder Präsenzunterricht geben. Details folgen.

UPDATE 20.01.2020

Die Inzidenzzahlen erlauben weiterhin keinen Präsenzunterricht. Wir führen deshalb den Fernunterricht bis auf weiteres fort. Bitte beachten, dass sich teilweise Verschärfungen für das Verhalten in der Öffentlichkeit ergeben haben. Tipp: https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

UPDATE 15.12.2020

Ministerpräsidentin Dreyer hat in einer Pressekonferenz eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, die ab Mittwoch, 16.12.2020 auch die Schulen betreffen.

Der nachfolgend beigefügte Link führt zur Presseerklärung. Eine direkte Mitteilung mit allen Bedingungen an die Schulen sollen am Montag von der Schulaufsicht verschickt werden.

Geplant ist in Kurzform (soweit bisher bekannt und vorbehaltlich anderer Vorgaben):

- Die bisherige Planung für Montag und Dienstag dieser Woche bleibt bestehen.

- Die anberaumten Klassen- bzw. Kursarbeiten werden geschrieben. Details teilen die Lehrkräfte mit.

- Ab Mittwoch besteht keine Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler. Eltern können ihre Kinder von der Präsenzpflicht befreien lassen. Aus organisatorischen Gründen: Sofern Schüler*innen nicht von der Befreiung von der Präsenzpflicht Gebrauch machen (also in die Schule kommen) wollen, melden sie sich bitte bei der Klassen- oder Stammkursleitung.

- Nach den offiziellen Ferien findet vom 4. bis zum 15. Januar Fernunterricht statt.

- Die Abiturprüfungen werden an den anberaumten Tagen stattfinden.

Sobald wir weitere Infos erhalten haben, werden wir diese mit Erläuterungen zu unserer Umsetzung schnellstmöglich an dieser Stelle veröffentlichen bzw. über unsere anderen Kommunikationskanäle weitergeben.

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/shutdown-ab-16-dezember-oeffentliches-lebens-faehrt-herunter/

 

UPDATE 3./4.12.2020

Bitte auch beachten: aktuelles Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule (20201203)

Vom Gesundheitsamt haben wir die Anweisung erhalten, dass alle, deren Warnapp auf rot steht, zur Kategorie I bei den Ansteckungsrisiken gehören und sich damit in häusliche Quarantäne begeben müssen.

Die Quarantänebestimmung ist eng zu verstehen, d.h. die Wohnung darf nicht verlassen werden. Der Quarantänezeitraum beträgt 14 Tage, beginnend mit dem Kontakttag, der von der Warnapp angezeigt wird.

Betroffene Schüler*innen machen einen Screenshot der Warnung und schicken diesen an die Klassenleitung, bevor sie die Schule verlassen. Bitte keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Lehrer*innen schicken den Screenshot an Frau Barth.

Wir erstellen eine Liste und geben diese ans Gesundheitsamt. Von dort erfolgt eine Kontaktaufnahme.

Wir werden überprüfen, inwiefern unsere gerade erst kommunizierte Unterrichtsstruktur beibehalten werden kann. Solange keine gegenteilige Mitteilung erfolgt, bleiben wir bei unserem Schema.

aktualisiertes  Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule (20201203)

 

UPDATE 30.10.2020

Bitte beachten: Auf dem gesamten Schulgeländes gilt ab sofort Maskenpflicht - auch während des Unterrichts!

Ausnahme: Außerhalb des Gebäudes darf die Maske vorübergehend während des Essens bzw. Trinkens abgenommen werden.

Weiterhin gelten auf dem gesamten Schulgelände besondere Verhaltensregeln aufgrund der Corona-Pandemie (AHA-Regel: Abstand - Hygiene - Alltagsmaske). Dazu gehören Vorgaben zu den Laufwegen etc. (Grundidee: Wie im Straßenverkehr stehen zwei Hälften zur Verfügung; es gilt das "Rechtsgehgebot" und das Gebot, Sicherheitsabstand zu wahren.)

Noch ein wichtiger Hinweis: Um die Klassenräume möglichst gut während der Pausen zu durchlüften, verlassen alle SchülerInnen das Gebäude. Die Türen zu den Unterrichtsräumen bleiben offen. Wertgegenstände sollten entweder ganz zuhause bleiben oder sollten während der Pausen mitgenommen werden.

Sofern nicht ohnehin rechtliche Rahmenbedingungen gelten, empfehlen wir insbesondere auch für den Schulweg ein der Pandemie angemessenes Verhalten.

für weitere Informationen:

Bildungsministerium RLP

Robert-Koch-Institut

Stadt Speyer

 

 

Zurück