News

Friedrich Ebert - 100 Jahre für die Demokratie

Am 27. August 2019 besuchte der ehemalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck das FMSG aus Anlass des Jubiläums der Verabschiedung der Weimarer Reichsverfassung am 01. August 1919.

Herr Clemens begrüßte den Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung und hieß ihn am FMSG willkommen. Im Anschluss stellten Sophia Walter und Nadine Wiemann, beides Schülerinnen der MSS 13, den prominenten Gast in humorvoller Art und Weise vor.

Kurt Beck referierte über das Leben und Wirken des 1. Reichspräsidenten der Weimarer Republik, Friedrich Ebert (SPD) und die Bedeutung seiner Ideen bis heute, vor allem für ein funktionierendes Miteinander der Völker in Europa. Besondere Schwerpunkte seines Vortrags bildeten hierbei auch notwendige Merkmale einer intakten Demokratie, wie zum Beispiel die Kompromissbereitschaft und das vernünftige miteinander Streiten.

Neben dem eigentlichen Vortrag war es dem Gast ein besonderes Anliegen, mit den Zuhörern aus der Schulgemeinschaft, interessierten Eltern und Bürgerinnen und Bürgern in einen Dialog zu treten. Ministerpräsident a.D. Kurt Beck ermutigte junge Menschen, aktiv sich innerhalb von Parteien und darüber hinaus am politischen Geschehen zu beteiligen. Ferner beantwortete er Nachfragen zum Wahlalter mit 16, der aktuellen Situation der SPD oder dem Artikel 13 – Themen die die Schülerinnen und Schüler bewegen.  

In angenehmer Atmosphäre entwickelte sich eine angeregte Diskussion, die zu einem kurzweiligen Abend beitrug und für alle einen großen Gewinn darstellte.

Passend dazu und in Anlehnung an Friedrich Ebert zog Kurt Beck das Fazit des Abends: „Demokratie braucht Demokratinnen und Demokarten!“

Wir danken Herrn Ministerpräsident a.D. Kurt Beck, dass er uns am FMSG besucht hat.

Organisation und Ansprechpartner für den Vortrag: Sebastian Beckmann und Johannes Gottwald sowie Peter Beyer und Dennis Snella (Text)

Weiterlesen …

"Blaue Schwerdfische" holen Sonderpreis

Sportliche Roboter in der SAP-Arena
Team des Schwerd-Gymnasiums holt Sonderpreis

Aufgaben rund um den Handball standen in diesem Jahr im Zentrum des Lego-Robotik-Wettbewerbs der Hopp-Foundation in der SAP-Arena in Mannheim. Aber auch der heiße Sommer war Thema: Mit Ihrer Ventilator-Konstruktion überzeugten „Die blauen Schwerdfische“ und erhielten dafür einen Sonderpreis.

Die Betreuung lag in Händen von Frau Fandel und Herrn Riehl-Chudoba

Details sind hier zu finden.

Weiterlesen …

Unsere neuen Fünftklässler

Zu Beginn des neuen Schuljahres haben wir wie immer auch unsere neuen Fünftklässler im Foyer offiziell als Schüler aufgenommen.

Die Klassenleitung obliegt bei Herrn Jahnel (5a), Frau Hoffmann-Jaberg (5b), Frau Ohler (5c) und Herrn Fischer (5d).

Allen Neuen wünschen wir eine erfolgreiche Schullaufbahn am Schwerd.

5a

5b

5c

5d

Weiterlesen …

Homer in neuem Gewand

Mit viel Spielfreude, Improvisation und Kreativität entwickelten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen in der Projektwoche unter Leitung von Birgit Hoffmann-Jaberg und Marija Krazanova ihre eigene Version der „Odyssee“ frei nach Homer. Am Freitagnachmittag konnten Eltern und Gäste die Aufführung besuchen!

Herzlichen Dank an Herrn Klehmann für die tollen Fotos!

Weiterlesen …

GAPP-Gegenbesuch

Herzlich Willkommen! Vom 6. - 25. Juni haben wir eine amerikanische Schülergruppe der Thomas Jefferson Classical Academy aus Mooresboro, North Carolina zu Gast.
Dies ist der Gegenbesuch zum Besuch unserer Schüler in den USA im letzten Herbst.
Weitere Infos folgen.

Weiterlesen …

Ausstellung „Ernährung global“

Die von der Bürgerstiftung Pfalz entliehene Ausstellung beschäftigt sich mit aktuellen Problemen und Folgen der Globalisierung. Thematisiert werden zum Beispiel der weltweite Fleischkonsum, die Dominanz großer Agrarkonzerne, Landgrabbing, Lebensmittelverschwendung und anderes mehr.
Da die Texte gut verständlich sind und auch optisch durch Bildmaterial und Graphiken unterstützt werden, sind sie für die Schülerinnen und Schüler ideal geeignet, um einen eigenen Zugang zu diesen wichtigen Themen zu finden. Das konnten auch die Klassen 8d und 8f (evangelische Religion) nach ihrem Rundgang bestätigen.

Weiterlesen …

Kein Pardon für Siegfried

Neues von der Theater-AG

Die Nibelungen-Saga ist zwar alt, aber immer noch beliebt – auch bei Schüler*innen. Wir Speyerer sind gar nicht weit von Worms entfernt, dem Sitz der „Burgunder“ und bekanntem alljährlichen Festspielort der Nibelungen-Geschichten.

Aber wir ….. „performen“ eben  eine alte Geschichte neu auf der Bühne!

Uns geht es um Hierarchien, um Positionen, wer ist Gewinner, wer ist Zweite, wer ordnet sich unter, wer ordnet sich ein,  wer anerkennt gesetzte Regeln, wer ist bereit zwecks Regelbruch zu intrigieren, wer steht zu seinem Wort, wer bricht einen Eid, geht es um Machterhalt oder um Machtzuwachs, oder geht es darum, was machbar ist, das machen wir, wer bestimmt über sich selbst (Nein heißt nein!), wer lässt die Fremdbestimmung zu, ….. und immer fragt man sich: warum?

Ach nee, ist das echt eine alte Geschichte, oder geht es heute auch irgendwie so zu?

Na ja, bei uns geht das alles auch mit Humor!

Weiterlesen …