News

Skifahrten

Liebe Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen und Sport-Leistungskurse,
jetzt würden wir eigentlich mit euch in unser Skilandheim nach Prags/ Südtirol fahren. Das ist wirklich schade, aber wir müssen jetzt diese Krise zusammen meistern. Bleibt alle gesund,
viele Grüße von euren Skilehrern/ der Sportfachschaft

Weiterlesen …

Luca Keresztes Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb

Auch in diesem Jahr nimmt das Schwerd am bundesweiten Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt, wenn auch unter etwas anderen Bedingungen. Für den Schulentscheid ging es mal nicht mit allen Kindern des Jahrgangs in die Stadthalle, sondern nur mit den Klassensiegerinnen und dem Klassensieger in die Bibliothek. Aber dort kann man ja schließlich besonders gut lesen....  
Luca Keresztes aus der 6b konnte sich mit ihrem Vortrag aus Cornelia Funkes Jugendroman “Geisterritter” gegen die Konkurrenz aus den Parallelklassen durchsetzen und wird unsere Schule in der nächsten Runde beim Stadtentscheid vertreten.  
Alle Siegerkinder wurden für ihr tolles Lesen mit einem kleinen Preis belohnt. Wir gratulieren Luca zu ihrem Erfolg!

Luca Keresztes

Die Siegerin

Klassensieger

Die vier Teilnehmer 

Weiterlesen …

erfolgreich bei Mathematik-Olympiade

Dieses Jahr nahm das FMSG das erste Mal an der Mathematik-Olympiade teil. Von Montag, 14. September, bis Freitag, 9. Oktober, hatten interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zu Hause die vier Aufgaben ihrer Olympiade-Klasse zu lösen.

In diesem Schuljahr nahmen Nina Neumann (5a) und Moritz Storm (6c) teil und erhielten für diese Runde eine Urkunde. Zudem waren ihre Bearbeitungen so gut, dass sie sich für die zweite Runde am Mittwoch, 11. November, qualifizierten.

Wir gratulieren Nina und Moritz ganz herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg für die zweite Runde!

Wir hoffen, dass nächstes Jahr noch weitere Schülerinnen und Schüler teilnehmen werden.

Weiterlesen …

Schweigeminute am 2.11.

Als Schule, die sich Toleranz auf die Fahnen geschrieben hat, haben wir am 2.11. eine Schweigeminute abgehalten.

Am 16. Oktober 2020 wurde der Geschichts- und Geographielehrer Samuel Paty in einem Pariser Vorort Opfer eines Mordanschlages.

Samuel Paty hatte in seinem Unterricht das Recht auf Meinungsfreiheit behandelt und versucht, Schülerinnen und Schüler zu selbständigem Urteil und eigenverantwortlichem Handeln zu führen. Er wollte zur Bereitschaft erziehen, gewaltfrei zusammenzuleben. Für die Umsetzung dieser Absicht wurde er zum Opfer.

Wir wollen unser tiefes Mitgefühl mit den Angehörigen zeigen und zugleich auch zeigen, dass unsere Schule ein Ort demokratischen Denkens und der Toleranz ist.

Wir hielten die Schweigeminute parallel zu allen Schulen in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen …

Stadtradeln für Ruanda

Wir waren dieses Jahr das erste Mal als Schwerd-Team beim Stadtradeln in Speyer dabei und belegen mit 210 aktiven RadlerInnen zum Abschluss auf Anhieb den 1. Platz bei der Teamgröße und den 2. Platz bei den gefahrenen Kilometern. 24 Lehrerinnen und Lehrer und viele Eltern haben unser Team unterstützt. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen des Klima Schutztags 2020 der Stadt Speyer am 10.10. im Woogbachtal.
Aktuell beträgt die Spendensumme 1599,10 Euro. Durch unseren ersten Platz für die meisten Teilnehmer aller Teams ins Speyer erhielt wir von Frau Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler am Klimaschutztag noch weitere 250 Euro - gesponsert durch die Volksbank Speyer. Durch dieses Geld und Gelder von unserem letzten Tag des sozialen Engagements können wir unser Projekt für das Jahr 2021, die Einrichtung eines Smart classrooms mit 50 Computerarbeitsplätzen und einem Beamer, in Mainz freigeben.
Zur Umsetzung müssen noch zusätzliche Fördermittel des Landes hinzukommen.

Unsere Schule setzt damit ein klares Zeichen
  • für sichere Schulwege für Fahrradfahrer und gegen das Elterntaxi
  • für mehr Klimaschutz und weniger innerstädtische Emissionen
  • für Solidarität zu unserer Partnerschule in Ruanda
 
Betreuender Lehrer: Tom Kemmer
 
Foto: Bernhard Bumb (alle Rechte vorbehalten)
 
 

Weiterlesen …

Integrationstage 5. Klassen

Auf dem Weg zu einem Team

Am Montagmorgen trafen sich 29 Schülerinnen und Schüler der 5a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Dahlbeck und ihrem Mathelehrer Herrn Queisser, um zwei Integrationstage zusammen zu verbringen.

Am ersten Tag ging es zum Sportplatz hinter dem Judomaxx. Dort versuchten die Kinder, zunächst einzeln, dann aber in immer größeren Gruppen, Seil zu springen und lernten, dass das nur klappt, wenn man als Team zusammenarbeitet.

Im Laufe des Tages erfuhren wir, wie es ist, sich blind der Führung eines anderen anzuvertrauen. Beim Klettern auf einen Baum oder einen Kistenstapel lernten wir die eigenen Grenzen kennen, vielleicht auch mal zu überschreiten.

 

Der zweite Tag begann, dieses Mal begleitet von Frau Hecker, mit einer Wanderung zum Hafen am Rhein. Dort sollten Flöße gebaut werden.

In kleinen Teams wurde zunächst das Material (Fässer, Leisten, Bretter, Schnüre) entladen. Dann wurden Pläne geschmiedet: Wie konnte aus diesem Material ein Floß entstehen? Viele Ideen entstanden und wurden wieder verworfen. Teile von verschiedenen Ideen zusammen aber konnten weiterhelfen. In Teamarbeit entstanden im Laufe des Vormittags ansehnliche Wasserfahrzeuge, auch wenn der eine oder andere sich einmal oder auch mehrere Male zwischendurch zu einem längeren Frühstück zurückzog. Aber würden diese auch auf dem Wasser ihren Dienst leisten? Das musste getestet werden. Im Team trugen die Kinder ihre Flöße ans Ufer und ließen sie stolz zu Wasser. Versehen mit Paddel und Schwimmwesten wurde dann der Härtetest gemacht: Alle Flöße trugen ihre Fahrgäste, alle Kinder schafften es, ihr Boot gemeinsam mit Hilfe der Paddel zu manövrieren. Und fast alle Kinder kamen auch trocken wieder ans Ufer.

Fazit: Wir haben zwei tolle Tage miteinander verbracht, die uns auf dem Weg zu einem TEAM weitergebracht haben. Wir wissen jetzt auch, woran wir noch arbeiten müssen. ;-)

Mehr Informationen und Bilder gibt es hier.

 

Weiterlesen …

Schwerd erneut "MINT-freundliche Schule"

Zum wiederholten Male wurde das Schwerd-Gymnasium am Dienstag als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung als „Digitale Schule“ ist dem Schwerd bereits zu einem früheren Zeitpunkt verliehen worden.

Die der Ehrung zugrunde liegende Initiative „MINT Zukunft schaffen!“ hat den Schwerpunkt, Schülerinnen und Schüler für MINT zu begeistern und Schulen im Bereich MINT zu motivieren, fördern und auszuzeichnen.

Für die Zuerkennung nimmt die Initiative insbesondere die MINT-Profile von Schulen im Allgemeinen sowie des Informatik- bzw. Digitalisierungsprofils im Besonderen durch die Programme „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“ in den Blick. Mit dem Signet soll das Engagement der Schulleitungen und Lehrkräfte gewürdigt und bestärkt werden, die sich für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt stark machen.

Bei der pandemiebedingt leider nur virtuell möglichen Zeremonie wurde hervorgehoben, dass das Jahr 2020 uns allen nochmals verdeutlicht hat, was für eine wichtige Rolle Digitalität in unserem Bildungssystem spielt.

Das Zusammenspiel zwischen Digitalisierung und Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hat sich ebenfalls als für die Schulentwicklung in der Covid-19-Krise als entscheidend herausgestellt. Die heute ausgezeichneten »MINT-freundlichen Schulen« zeigen, dass sie mit ihrem schulischen Konzept in der Lage sind, Ad-Hoc-Maßnahmen – z.B. zur Digitalisierung – didaktisch und pädagogisch durchdacht in den Schulalltag einzubinden. Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Herzlicher Dank geht an Frau Karp und Frau Palenczat, die die erfolgreiche Bewerbung erneut koordiniert haben.

 

Weiterlesen …

Spendenradeln für Ruanda

  • Du hast Lust, beim Stadtradeln mitzumachen und möchtest darüber hinaus noch etwas Gutes bewirken?
  • Du möchtest Extra-Motivation, um noch mehr in die Pedale zu treten?
  • Du hast durch das Home-Schooling gemerkt, dass Schule gar nicht so doof ist und möchtest den Kindern an unserer Partnerschule in Ruanda durch deine Spende eine bessere Ausbildung ermöglichen?

Dann mach mit bei der Spendenaktion des Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasiums Speyer!

Wie funktioniert das Ganze? Ganz einfach:

Schritt 1: Du meldest dich beim Stadtradeln an https://www.stadtradeln.de/index.php?&&id=7561

Teamname:  *** Schwerd bikes together ***

Schritt 2: Du fährst im Aktionszeitraum vom 04.09. – 24.09. Fahrrad und schreibst alle deine Kilometer auf bzw. trägst sie auf der Stadtradel-Homepage ein.

Schritt 3: Du findest Sponsoren, welche Dich für jeden gefahrenen Kilometer mit einer kleinenSpende unterstützen. Diese Sponsoren trägst Du in Deine Sponsorenkarte ein und lässt Dir deren Zusage zu Beginn des Stadtradelns unterschreiben.

Schritt 4: Die eingesammelten Spenden gibst Du nach Ablauf des Stadtradelns in der Woche vom 25.9. – 2. 10. in der 1. Pause im Elternsprechzimmer bei einem von uns Lehrern ab.

weiterführende Infos hier zum download

Weiterlesen …