News

"Fiese Früchtchen"

"Was Früchte aus Südafrika mit dem Klimawandel zu tun haben“

Im Rahmen des Themenfeldes „Wirtschaft und Umwelt“ hat die Klasse 9a an einem Workshop der KASA (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika) mit dem Titel „Fiese Früchtchen: Was Früchte aus Südafrika mit dem Klimawandel zu tun haben“ teilgenommen. Mit Hilfe von informativen Impulsvorträgen, Gruppenarbeiten und einer kleinen Ausstellung kamen die SchülerInnen am Beispiel von Avocados und Weintrauben aus Südafrika den komplexen Zusammenhängen globaler Lieferketten auf die Spur. Neben dem Blick auf das große Ganze wurde auch die Situation der Farmarbeiter vor Ort und das eigene Konsumverhalten kritisch hinterfragt.

Weiterlesen …

Erstes Lesefest am FMSG

Als Einstieg in ein Projekt zur Leseförderung, an dem das Schwerd als eine von wenigen weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz teilnimmt, gab es in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien ein Lesefest. Unsere Fünftklässler konnten hier an verschiedenen Stationen Zugänge zum Lesen entdecken: Die Bücherei lernten sie durch eine Rallye genauer kennen, sie übten schnelles Lesen am PC, setzten Gelesenes in sportliche Bewegung um, suchten einen Schatz mit Hilfe von Lesespuren, bastelten Papierflieger nach Anleitungen und lasen Texte im Tandem. Nach Monaten der Einzelarbeit zu Hause konnten sie hierbei endlich auch wieder in verschiedenen Teams arbeiten, was die Kinder sichtlich genossen.

 

 

Weiterlesen …

neuer Bericht über Lüftungsanlagen

Rekordbeteiligung... über 30 Helfende am 3. Montagetag

Freitag, 05:30 Uhr, Speyer schläft noch, doch der ehemalige Schwerd-Schüler Peter Baltes steht neben seinem LKW auf dem Schulhof und gibt den Startschuß für den nächsten Montagetag: Für die Lieferung ans Schwerd hat er sich freiwillig gemeldet, als ein Fahrer-Kollege wegen Krankheit ausfiel. Jetzt hilft er uns die vielen Lüftungsrohre und Paletten mit Formteilen ins Schulhaus zu schaffen. Danke, Peter!


(Von rechts: Peter Baltes, Stefan Deibel)

So schwungvoll geht es am Samstag um 09:00 Uhr weiter: Über 30 Helferinnen und Helfer tragen Leitern, Akkuschrauber & Co herbei und nach kurzer Einweisung legen sie in fünf Teams los.
Mit einem „Kann ich irgendwo helfen?“ steht Bernd nach seiner Nachtschicht im Betrieb und drei Stunden Schlaf in der Tür. Unser „Flex-Meister“ ist gefunden! Eine Tasse Kaffee und schon erfüllt er jeden Abläng-Wunsch bis zum letzten Rohr. Toller Einsatz!
Leider hat uns aber auch diesmal die allgemeine Materialknappheit einen Streich gespielt: die benötigten Rohrventilatoren kommen doch erst nächste Woche. Das macht den Anfang in jedem Raum etwas schwerer…



Wer arbeitet bekommt auch Kohldampf… Da rettet uns wieder Karin, die mittags draußen mit leckerem Tortellini-Salat, Hackbällchen, Brezeln und Baguettes auf uns wartet. Frisch gestärkt geht’s danach in den Endspurt.


(14:20 Uhr und das Team in Raum 212 meldet „Fertig zur Abnahme!“)

Nach und nach werden die Teams fertig und kurz vor 16:00 Uhr ist wieder alles aufgeräumt, gekehrt und die Klassenzimmer sind für den Unterricht am Montag bereit.
Ein besonderer Dank geht an die Helferinnen und Helfer, die nur einen Teil des Tages mithelfen konnten, trotzdem kamen und so zum Gelingen erheblich beigetragen haben.



Wie geht es weiter?
16 der 26 Klassenzimmer haben wir nun mit Lüftungsrohren ausgestattet. Jetzt warten nur noch drei im Altbau des Gymnasiums und sieben im Neubau auf uns. Die schaffen wir noch in den Ferien! Danach folgen die Bio-Säle, Physik und Chemie und andere sog. Funktionsräume. Und immer gilt: „Viele Hände, schnelles Ende!“

Unser nächstest Ziel:
Am ersten Schultag nach den Sommerferien sollen alle Schülerinnen und Schüler des Schwerd-Gymnasiums in ihren Klassenzimmern eine laufende Entlüftungsanlage vorfinden, die bereits die frische Morgenluft hereingebracht hat.

-------------------------------

Die Arbeit unseres Anlagenteams ist erneut in einem großen Artikel gewürdigt worden. Am Schwerd passiert was...

 (Quelle: Rheinpfalz 28.06.2021 mit freundlicher Genehmigung)

Weiterlesen …

Info BM zu freiwilligem Rücktritt

Liebe Eltern,

die folgende Mail ist primär für diejenigen unter Ihnen von Bedeutung, deren Kinder evtl. freiwillig eine Klasse wiederholen könnten/wollen. Unter der Adresse corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/EPoS_Versetzung_freiwilliger_Ruecktritt_SJ_2020_21.pdf hat das Bildungsministerium Hinweise zur Möglichkeit eines freiwilligen Rücktritts veröffentlicht.

Da Rücktritte immer unter individuellen Bedingungen erfolgen, sprechen Sie bitte im Bedarfsfall die Klassen- bzw. Stammkursleitungen Ihrer Kinder an.

Weiterlesen …

Anne Frank Tag 2021 am FMSG

Deutschlandweit beteiligen sich rund 500 Schulen am Aktionstag gegen Antisemitismus und Rassismus.
 
Die Courage-AG des FMSG beteiligt sich in diesem Jahr am Anne Frank Tag, einem bundesweiten Aktionstag gegen Antisemitismus und Rassismus. Der Anne Frank Tag findet rund um Anne Franks Geburtstag, dem 12. Juni, statt. Deutschlandweit engagieren sich Schüler*innen an beinahe 500 Schulen bei der bundesweiten Aktion, die vom Anne Frank Zentrum in Berlin organisiert wird. Unter dem diesjährigen Motto »Blick auf die Geschichte« beschäftigen sich die Schüler*innen mit Anne Franks Lebensgeschichte. Anne Frank ist eines der bekanntesten Opfer des Holocaust und wurde durch die Veröffentlichung ihres Tagebuchs weltweit bekannt. Die Schüler*innen in Speyer arbeiteten zum Anne Frank Tag mit einer Plakatausstellung, einem Video-Interview mit dem Holocaust-Überlebenden Tswi Herschel sowie weiteren digitalen und analogen Lernmaterialien, die vom Anne Frank Zentrum entwickelt wurden. Sie setzten sich darüber hinaus auch mit der besonderen Geschichte jüdischen Lebens in Speyer auseinander. Alle Ergebnisse ihrer Arbeit werden ab dem 11.6.2021 im Foyer der Schule ausgestellt.
 
Alexandra Burdan und Theresa Geber (MSS12) setzten sich darüber hinaus auch mit der besonderen Geschichte jüdischen Lebens in Speyer auseinander und entwickelten ein Video zum Thema. Das Video führt an wichtige Orte jüdischer Geschichte und Gegenwart in Speyer.

Weiterlesen …

Sicher gelüftet im Klassenzimmer - Unterstützen Sie durch Ihre Spende

UPDATE 05.06.2021

Freiwillige legen los – 4 weitere Räume ausgestattet
 

Das hat prima geklappt: Mit Dreierteams haben wir am vergangenen Freitag parallel in vier Räumen die Anlagen montiert und freuen uns über diesen Erfolg. Ein gutes Gefühl, wenn ein Plan funktioniert. Die freiwillig helfenden Eltern waren begeistert und können stolz auf ihre Leistung sein. Damit haben sie bewiesen, dass unser Projekt durchführbar ist. Jetzt wollen wir flott weitermachen.


(V.l.n.r.: Hr. Weickenmeier, Hr. Götz, Hr. Götting, Hr. Sandel, Fr. Fandel, Hr. Garic, Fr. Sturm, Hr. Hecker, Fr. Weinelt, Hr. Vultur, Hr. Deibel, Hr. Di Naro, Fr. Roth)

Etwas Sand ins Getriebe streut uns leider der weltweite Mangel an Rohstoffen und Produkten der Baubranche. So hatten wir zwar Material für 20 Räume vom Großhändler zugesagt bekommen, doch ganz kurzfristig waren dann entscheidende Teile nicht lieferbar. So mussten wir von geplanten 10 Anlagen an diesem Wochenende auf vier reduzieren und den Samstags-Teams leider absagen.


(Enttäuschter Blick in die Kartons: Wichtige Verbindungsstücke konnten nicht geliefert werden…)


(… doch Lüftungsrohre hatten wir genug.)

Schon nach kurzer Einweisung legten die Teams los, räumten Stühle und Tische zur Seite, stellten selbst mitgebrachte Gerüste und Leitern auf und schon hingen die ersten Rohre an der Decke.



Etwa vier Arbeitsstunden später schallten „Fertig!“-Rufe durch die Gänge. Ruck-Zuck waren die restlichen Materialien verstaut, die Klassenzimmer sauber und wieder eingeräumt, die ganze Etage gekehrt und das Werkzeug wieder in den Autos verladen. Bereit für den Schulbeginn nach dem Ende der Pfingstferien am Montag.



So kamen am Freitag also zu den Pilotanlagen in Raum 312 und 314 noch solche Anlagen in den Räumen 301, 304, 310 und 315 hinzu. Sobald die nächste Materiallieferung eintrifft, legen wir wieder los. Gerne schon am nächsten Wochenende.

Unser Projekt im Fernsehen:
Der Offene Kanal Speyer, ein Bürger-Medium, das im regionalen Kabelnetz sendet, hat einen Fernsehbeitrag zu unserem Projekt in seiner Reihe „Wasser oder Woi“ erstellt. Danke an Herr Schuch für diese Initiative.
(Hinweis: Darin wird vom „Mainzer Modell“ gesprochen und versehentlich dazu das Bild einer anderen Anlage eingeblendet. Details zum „Mainzer Modell“ an Grundschulen finden Sie hier: https://www.ventilation-mainz.de/ )

Mitmacher*innen willkommen:
Wer jetzt auch Lust bekommen hat, bei den Lüftungsanlagen im Schwerd-Gymnasium mitzuhelfen, kann sich bei Herr Deibel vom Schulelternbeirat melden (seb@fmsg-speyer.de). Viele Hände… schnelles Ende! 

 
 
Viele Grüße
Stefan Götting
Corona - Sicher gelüftet im Klassenzimmer
Förderverein des F-M-Schwerd Gymnasiums, Speyer
 

UPDATE 7.5.2021

Die verbesserte Version 2.0 der Lüftungsanlage ist eingebaut! Herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer!

26.3.2021

Der Prototyp unserer Lüftungsanlage ist fertig! Eltern unserer Schule haben diese Anlage in Anlehnung an eine in Mainz zuerst installierte Anlage in Eigenleistung eingebaut. Um die gesamte Schule mit einer solchen Anlage ausrüsten, benötigen wir aber neben handwerklicher Hilfe insbesondere finanzielle Unterstützung, da pro Raum Materialkosten in Höhe von ca. 1000€ entstehen, die über die Unterstützung des Schulträgers hinaus gehen.

Daher unsere dringende Bitte: Spenden Sie einen von ihnen frei zu bestimmenden Betrag für dieses Projekt über die folgende gemeinnützige Spendenplattform:  https://betterplace.org/p91686

Das Geld wird über unseren Förderverein verwaltet und fließt direkt in unser Projekt. Sie können daher auch direkt an den Förderverein per Überweisung spenden: Bitte Stichwort "Corona" angeben zusammen mit Ihrem vollen Namen und Adresse für die Spendenbescheinigung. Konto des Vereins: Verein der Freunde des FMSG; Konto: Sparkasse Vorderpfalz, IBAN: DE17 5455 0010 0000 0018 34

Möchten Sie gerne mehr über das Projekt erfahren, nehmen Sie mit uns Kontakt auf per Mail an foerderverein@fmsg-speyer.de

In der Rheinpfalz vom 16.03.2021 berichtete Herr Schmitt über unser Projekt. Dankenswerterweise dürfen wir den Link zu diesem Artikel hier zum Nachlesen veröffentlichen. Das Bild zeigt unsere erste Umsetzung.

Die neue Umsetzung unterscheidet sich deutlich:

 

Weiterlesen …

Unterricht ab 07.06.2021

UPDATE 01.06.2021
Seitens der Landesregierung erfolgte eine Änderung: In der Woche ab 07.06.2021 erfolgt wie angekündigt Wechselunterricht. (Wir beginnen wie angekündigt mit Kohorte A).
Ab 14.06.2021 erfolgt wieder Präsenzunterricht für alle nach Plan.
 
UPDATE 21.05.2021
In den ersten beiden Wochen nach den Pfingstferien bleibt es beim Wechselunterricht.
Wir starten am 07.06.2021 mit Kohorte A.
 
UPDATE 14/17.05.2021
 
Ab Montag, 17.5.2021 findet wieder Wechselunterricht statt. (ergänzende Anmerkung: Auch wenn die Inzidenz unter 100 liegt, ist vom Bildungsministerium bereits vor einiger Zeit festgelegt worden, dass bis zu den Pfingstferien max. Wechselunterricht stattfindet.)
 
Wir haben unter Berücksichtigung unserer bisherigen Unterrichtstruktur festgelegt, dass wir am Montag mit der Kohorte B starten.

In der kommenden Woche werden angekündigte Klassen- bzw. Kursarbeiten geschrieben. Dabei gilt:

  • Die Arbeiten werden von allen Mitgliedern einer Klasse oder eines Kurses geschrieben.
  • Den von der Schulaufsicht mitgeteilten Vorgaben entsprechend schreiben alle Schüler*innen in der Sek. 1 mit Maske. Schüler*innen, die ausschließlich zur Klassenarbeit kommen, werden nicht getestet.
  • Für die Zeit vor und nach den Klassenarbeiten sind die Schüler*innen, die sich auf dem Hinwegzur bzw. Rückweg von der Schule befinden,  entschuldigt.
  • Schüler*innen, deren Kohorte am Klassenarbeitstag nicht im Wechselunterricht wäre, verlassen das Schulgebäude umgehend nach der Arbeit. Sollten z.B. wegen mangelnder Transportmöglichkeiten Betreuungsprobleme vor oder nach der Arbeit auftreten, besteht die Möglichkeit, nach vorheriger Anmeldung an der Notbetreuung teilzunehmen.

Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen, dass am 17.5. das additive Lernangebot für bereits angemeldete Schüler*innen aus den Klassenstufen 5 und 6 beginnt.

UPDATE 23.04.2021
Ab Montag, 26.04.2021 wieder Distanzunterricht. Wir werden angesichts der sehr hohen Inzidenzwerte wie die anderen Gymnasien und die IGS bis auf weiteres in allen Stufen nur Distanzunterricht erteilen. Lediglich Kursarbeiten in der Sek. 2 werden wie geplant geschrieben. Weitere Details der Schulaufsicht werden folgen.
 
UPDATE 22.04.2021
Die sog. Bundesnotbremse führt zu besonderen Bedingungen hinsichtlich Präsenz- und Wechselunterricht. Das Bildungsministerium hat dazu ein Schreiben veröffentlicht, das Sie hier nachlesen können.
Details werden noch mitgeteilt, aber nach aktuellem Stand müssen wir davon ausgehen, dass bei uns ab Montag, 26.04.2021 lediglich Fernunterricht möglich sein wird.
 
 
UPDATE  26.03.2021
 
Das Bildungsministerium hat eine Reihe von Schreiben veröffentlicht, die die Zeit nach den Osterferien betreffen. Die Schreiben sind unter den u.g. Links zu finden.

Insbesondere folgende Punkte sind von Bedeutung:

1. Es sind regelmäßige Testungen vorgesehen.

2. Für Testungen in Schulen ist bei minderjährigen Schüler*innen eine vorherige Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten, bei volljährigen Schüler*innen deren eigene Einverständniserklärung nötig.

Der Schulelternbeirat hat in seiner letzten Sitzung sehr nachdrücklich die Teilnahme aller Schüler*innen empfohlen, wie das auch im Punkt 3 des Elternschreibens erläutert wird.

Nach aktuellem Stand ist vorgesehen, dass die Durchführung der Selbsttests durch die Schüler*innen selbst in der Schule erfolgt. Es ist selbstverständlich, dass die Tests mit pädagogisch-psychologischem Fingerspitzengefühl durchgeführt werden. Da die Lieferung der Testsets erst in der Woche nach Ostern erwartet wird, kennen wir noch keine Details zum tatsächlichen Ablauf. Wenn Sie sich selbst und Ihren Kindern einen Eindruck zur Testung verschaffen möchten, können Sie folgende Seite aufrufen:

https://www.hamburg.de/bsb/14961744/torben-erklaert-den-coronatest/

Schnelltests stellen eine Momentaufnahme dar. Sie sind daher Indikatoren, die ggf. zu weiteren Tests führen.

Die folgenden Seiten werden vom Mainzer Bildungsministerium selbst gepflegt wird und enthalten die aktuellen Schreiben:

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/

sowie

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/dokumente/

Eine FAQ-Seite finden Sie unter:

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/faq/

Alle Schulleitungen wissen, dass vor der Durchführung der Selbsttests noch Details zu klären sind. Wir haben bereits um weitere Auskünfte gebeten und halten Sie dann natürlich auf dem Laufenden.

Es ist in unser aller Interesse, ein weiteres Steigen der Inzidenzzahlen zu verhindern. Testungen gehören dazu und daher verweisen wir auch nochmals ausdrücklich auf die Testmöglichkeiten für alle Rheinland-Pfälzer.

Die Testmöglichkeiten in Speyer sind aufgeführt auf folgender Seite:

https://www.speyer.de/de/rathaus/medien-infos/aktuelle-informationen/aktuelle-informationen-zum-coronavirus/

Da die Termine in den Schnelltestzentren, die online vergeben werden, auf der Plattform begrenzt sind, möchte ich darauf hinweisen, dass gerade in der Jugendförderung jederzeit die Möglichkeit besteht, auch ohne Termin einen Test durchführen zu lassen, es wird keiner weggeschickt! Es ist jetzt auch zusätzlich an jedem Tag ein Zeitfenster eingerichtet worden, wo man ohne Termin getestet werden kann.

Liebe Eltern, leider werden wir auch nach den Osterferien wieder mit Wechselunterricht beginnen müssen. Dass dies bei Ihnen und bei uns zu weiteren Herausforderungen führt, lässt sich wohl nicht vermeiden, aber bei gemeinsamen Anstrengungen können wir die negativen Aspekte zumindest teilweise minimieren. Wir führen unser Unterrichtssystem weiter und beginnen mit der Kohorte B.

Daher hoffe ich sehr, dass Sie zumindest ein wenig neue Kraft schöpfen können für die letzte große Etappe des Schuljahres.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünsche für weiterhin volle Gesundheit

Erich Clemens


 

 

-------------------

UPDATE 26.02.2021

Ab 08.03.2021 wird es wieder Präsenzunterricht geben. Details folgen.

UPDATE 20.01.2020

Die Inzidenzzahlen erlauben weiterhin keinen Präsenzunterricht. Wir führen deshalb den Fernunterricht bis auf weiteres fort. Bitte beachten, dass sich teilweise Verschärfungen für das Verhalten in der Öffentlichkeit ergeben haben. Tipp: https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

UPDATE 15.12.2020

Ministerpräsidentin Dreyer hat in einer Pressekonferenz eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, die ab Mittwoch, 16.12.2020 auch die Schulen betreffen.

Der nachfolgend beigefügte Link führt zur Presseerklärung. Eine direkte Mitteilung mit allen Bedingungen an die Schulen sollen am Montag von der Schulaufsicht verschickt werden.

Geplant ist in Kurzform (soweit bisher bekannt und vorbehaltlich anderer Vorgaben):

- Die bisherige Planung für Montag und Dienstag dieser Woche bleibt bestehen.

- Die anberaumten Klassen- bzw. Kursarbeiten werden geschrieben. Details teilen die Lehrkräfte mit.

- Ab Mittwoch besteht keine Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler. Eltern können ihre Kinder von der Präsenzpflicht befreien lassen. Aus organisatorischen Gründen: Sofern Schüler*innen nicht von der Befreiung von der Präsenzpflicht Gebrauch machen (also in die Schule kommen) wollen, melden sie sich bitte bei der Klassen- oder Stammkursleitung.

- Nach den offiziellen Ferien findet vom 4. bis zum 15. Januar Fernunterricht statt.

- Die Abiturprüfungen werden an den anberaumten Tagen stattfinden.

Sobald wir weitere Infos erhalten haben, werden wir diese mit Erläuterungen zu unserer Umsetzung schnellstmöglich an dieser Stelle veröffentlichen bzw. über unsere anderen Kommunikationskanäle weitergeben.

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/shutdown-ab-16-dezember-oeffentliches-lebens-faehrt-herunter/

 

UPDATE 3./4.12.2020

Bitte auch beachten: aktuelles Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule (20201203)

Vom Gesundheitsamt haben wir die Anweisung erhalten, dass alle, deren Warnapp auf rot steht, zur Kategorie I bei den Ansteckungsrisiken gehören und sich damit in häusliche Quarantäne begeben müssen.

Die Quarantänebestimmung ist eng zu verstehen, d.h. die Wohnung darf nicht verlassen werden. Der Quarantänezeitraum beträgt 14 Tage, beginnend mit dem Kontakttag, der von der Warnapp angezeigt wird.

Betroffene Schüler*innen machen einen Screenshot der Warnung und schicken diesen an die Klassenleitung, bevor sie die Schule verlassen. Bitte keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Lehrer*innen schicken den Screenshot an Frau Barth.

Wir erstellen eine Liste und geben diese ans Gesundheitsamt. Von dort erfolgt eine Kontaktaufnahme.

Wir werden überprüfen, inwiefern unsere gerade erst kommunizierte Unterrichtsstruktur beibehalten werden kann. Solange keine gegenteilige Mitteilung erfolgt, bleiben wir bei unserem Schema.

aktualisiertes  Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule (20201203)

 

UPDATE 30.10.2020

Bitte beachten: Auf dem gesamten Schulgeländes gilt ab sofort Maskenpflicht - auch während des Unterrichts!

Ausnahme: Außerhalb des Gebäudes darf die Maske vorübergehend während des Essens bzw. Trinkens abgenommen werden.

Weiterhin gelten auf dem gesamten Schulgelände besondere Verhaltensregeln aufgrund der Corona-Pandemie (AHA-Regel: Abstand - Hygiene - Alltagsmaske). Dazu gehören Vorgaben zu den Laufwegen etc. (Grundidee: Wie im Straßenverkehr stehen zwei Hälften zur Verfügung; es gilt das "Rechtsgehgebot" und das Gebot, Sicherheitsabstand zu wahren.)

Noch ein wichtiger Hinweis: Um die Klassenräume möglichst gut während der Pausen zu durchlüften, verlassen alle SchülerInnen das Gebäude. Die Türen zu den Unterrichtsräumen bleiben offen. Wertgegenstände sollten entweder ganz zuhause bleiben oder sollten während der Pausen mitgenommen werden.

Sofern nicht ohnehin rechtliche Rahmenbedingungen gelten, empfehlen wir insbesondere auch für den Schulweg ein der Pandemie angemessenes Verhalten.

für weitere Informationen:

Bildungsministerium RLP

Robert-Koch-Institut

Stadt Speyer

 

 

Weiterlesen …

Mathematik-Wettbewerbe

Dieses Schuljahr nahmen wieder - trotz der derzeitigen besonderen Situation - unsere 7f sowie unsere 8f an der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik teil. Insgesamt hatten wir 28 Preisträger:innen zu verzeichnen!

Die Preisträgerliste sowie Impressionen sind hier zu finden.

Weiterlesen …

Erfolgreich beim Landeswettbewerb Mathematik und der Mathematik-Olympiade

Dieses Schuljahr nahmen wieder - trotz der derzeitigen besonderen Situation - unsere 7f sowie unsere 8f an der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik teil. Insgesamt hatten wir 28 Preisträger:innen zu verzeichnen! Unsere diesjährigen mit Urkunden ausgezeichneten Preisträger:innen sind:

  1. Preis
  • Miriam Denner (8f)
  • Kaylee Kramer (8f)
  • Leonard Schmitt (8f)
  • Thanh-Long Huynh (8f)
  • Luis Steiger (8f)
  • Ole Neumann (8f)
  • Tobias Koch (7f)

Weiterlesen …

Fr. M. Schwerd: 150. Todestag am 22.4.

Am 22.04.2021 jährt sich zum 150. Male der Todestag unseres Namensgeber Friedrich-Magnus-Schwerd (geb. 1792). Eine feierliche Würdigung ist unter den aktuellen Bedingungen leider nicht möglich, aber wir hoffen, dass wir ihn im nächsten Jahr zum 230. Geburtstag angemssen würdigen können.

Ein aktueller Beitrag zu seinem Todestag ist veröffentlicht unter

http://www.speyer-report.de/index.php/303-speyer/11019-bb22042021fms1

Den Link setzen wir mit freundlicher Unterstützung durch Herrn Bumb. 

Weiterlesen …