Deutsch

Lesen gegen Corona - Buchtipps von Schülern für Schüler

Kontaktsperre, allein zu Hause und immer nur Handy ist auch nicht das Wahre? 

Hier findet ihr Buchtipps von Schülern für Schüler! Bei einigen Empfehlungen seht ihr außerdem Fotos der Bücherkisten , die die Kinder der 6a zu ihren Romanen gebastelt haben.

Wenn ihr auch ein gutes Buch kennt, das ihr hier vorstellen möchtet, schickt einen kurzen Text und vielleicht ein Foto an:    dahlbeck@fmsg-speyer.de

Zum Schluss gibt es noch einen Link, mit dem ihr die 10 Gewinner des diesjährigen "Lesekompass" findet, neue Romane für Kinder und Jugendliche von 10 - 14 Jahren: 

https://www.stiftunglesen.de/download.php?type=documentpdf&id=2474

 

Danny MacAskill: Biken am Limit - Auf den Dächern und Gipfeln der Welt

Das Buch ist eine Autobiographie von Danny MacAskill, er ist einer der größten und erfolgreichsten Biker dieser Welt. 1985 wird er in Schottland geboren und wächst auf der Isle of Skye auf und erlebt schon früh spannende Abenteuer mit seinen Freunden. Irgendwann, mit circa zehn Jahren, kommt er auf das Biken, er ist schon bald sehr gut und verbessert sich weiter. Nach seinem Schulabschluss zieht er zu seiner Tante und arbeitet in einem Fahrradladen. Nach einigen Jahren zieht er nach Glasgow und lernt dort einen Skatefilm-Produzenten kennen und dreht sein erstes Video, "Inspired Bicycles", mit ihm zusammen. Um zu erfahren, wie es weitergeht, müsst ihr das Buch jedoch selbst lesen. 

Ich empfehle dieses Buch, weil es eine sehr schöne Geschichte über das Leben von Danny Mac Askill ist, wie er es  vom kleinen, radfahrenden Jungen zum Weltstar geschafft hat. 

vorgestellt von Bennet, 6a

Gillian Philip: Ravenstorm Island - Das Geisterschiff

In dem Buch geht es um die beiden Hauptcharaktere Molly und Arthur. Molly und ihr Cousin Arthur wollen einen Ausflug zum Strand machen. Als sie ankommen, entdecken sie weit draußen auf dem Meer ein großes Schiff. Aber weil das Wetter dort sehr wechselhaft ist, zieht schon sehr bald Nebel auf, weshalb sie das Schiff nicht mehr sehen können. Als sich der Nebel wieder verzieht, ist das Schiff verschwunden. Doch nach einer Weile entdecken sie ein weiteres Schiff, welches ein bisschen kleiner ist. Als sie aber sehen, dass das Schiff langsam sinkt, und dass noch zwei Personen an Bord sind, holen sie sofort Hilfe bei einer Seefahrerin, die die beiden Personen sofort von dem sinkenden Schiff rettet. Die Beiden haben das große Schiff auch gesehen. In der Nacht richtet ein heftiger Sturm auf der Insel großen Schaden an, nur Schloss Ravenstorm bleibt wie durch Zauberei völlig unversehrt. Als der Sturm auch in der zweiten Nacht erneut wütet, entdecken Molly und Arthur, dass es Geisterpiraten von dem großen mysteriösen Schiff sind, die die Insel verwüsten. Sie sind schockiert, weil anscheinend nur sie die Geister sehen können. Diese wollen Ravenstorm nichts Gutes. Molly und Arthur wollen die Piraten vertreiben. Ob ihnen das wirklich gelingt? Lest das Buch selbst, um zu erfahren, was als nächstes geschieht.

Es gibt 5 Bände der Serie „Die Geheimnisse von Ravenstorm Island“. „Das Geisterschiff“ ist der zweite Band davon. Das Buch erschien im Jahr 2016, es wird ab dem Alter von 10 Jahren empfohlen. Die Serie ist besonders für Kinder geeignet, die sehr abenteuerlustig sind und Bücher mit sehr viel Fantasie mögen.

Ich habe dieses Buch gewählt, weil ich den ersten Teil schon sehr toll und spannend fand. Da das Buch sehr viel mit Fantasie zu tun hat und Sachen passieren, die im echten Leben niemals passieren würden, weiß man nie, was als nächstes passieren würde.

vorgestellt von Evi, 6a

Katja Ludwig: Das Mauerschweinchen

"Das Mauerschweinchen" handelt von den zwei Seiten der Berliner Mauer, von einem Jungen, dessen  Eltern in den Westen geflüchtet sind. Mit seinem Meerschweinchen lebt der Junge jetzt bei seiner Oma im Osten. Eines Tages geht die Oma zum Einkaufen in den Westen und ist plötzlich weg. Er sucht sie mit dem....

Im Westen lebt ein Mädchen, das auf jeden Fall ein Meerschweinchen zu Weihnachten möchte, aber ihre Eltern wollen ihm keins kaufen. In der Klasse hat jeder ein Meerschweinchen. Also macht Noras beste Freundin einen "Vier-Pfoten-Geburtstag", auf den nur Kinder mit Tieren kommen dürfen. Aber als sie die Straße entlang läuft....

Ich habe das Buch ausgesucht, weil ich immer schon wissen wollte, wie es früher war, denn ohne die Wende gäbe es mich nicht, weil meine Mama aus dem Westen kommt und mein Papa aus dem Osten. 

Empfohlen für Kinder ab 9 Jahren.

vorgestellt von Felix, 6a

Som Goldberg: Bens legendäre Skills - Liebe deine Endgegner

In dem Comicroman "Bens legendäre Skills" geht es darum, dass Ben in der Schule schlecht ist, aber beim Spielen auf dem PC gut.

Ben liebt es zu spielen, doch seine Schulnoten werden immer schlechter.

Doch Ben fällt etwas ein: Was ist, wenn er seine Skills beim Onlinespielen in das echte Leben überträgt?

Warum genau dieses Buch?

Weil dieses Buch immer wieder eine Abwechslung zwischen der realen Welt und der online Welt ist.

Empfohlen für Leser ab 12.

vorgestellt von Leo, 6a

Rick Riordan: Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane

Die Welten der alten Götter aus Griechenland und Ägypten überlappen sich – und es gibt böse Mächte, die sich das zunutze machen wollen. Zum Glück treffen Percy und Annabeth angesichts der neuen Gefahren auf die Geschwister Kane, Nachkommen eines bösen Pharaos. Denn sie brauchen die Magie beider Welten, der griechischen und der ägyptischen, um das Böse abzuwehren.

Ich gebe dem Buch 11 von 10 Sternen, weil es sehr spannend und lustig ist. 

Leseempfehlung: ab 11 Jahre

vorgestellt von Danny, 6a

Cassandra Clare: Clockwork Angel – Chroniken der Schattenjäger

 

London, 1878: Die 16-jährige Tessa Gray muss nicht nur ihren verschwundenen Bruder suchen, sondern auch versuchen, sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden. Ein neues Leben voller Werwölfe, Vampire, Schattenjäger, Dämonen und Hexenmeister. Nach Einbruch der Dunkelheit schleichen dunkle Kreaturen durch die Gassen Londons und bald muss Tessa nicht nur das Leben ihres Bruders, sondern auch ihr eigenes retten.

Ich habe das Buch ausgewählt, weil es lustig, aber auch spannend ist. Die Kämpfe sind sehr cool und der Schreibstil der Autorin ist toll.

Leseempfehlung: ab 12 Jahre

 vorgestellt von Lilli, 6a

Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt – City of Bones

 

Von einem Moment auf den anderen ist das Leben der 16-jährigen Clary ein Chaos: Ihre Mutter Jocelyn wird entführt und Clary befindet sich in einer ihr völlig fremden Welt voller Schattenjäger, Dämonen, Werwölfen, Vampiren, Feenwesen und verrückte Hexenmeister. Mit den Schattenjägern Jace, Isabelle und Alec muss sie ihre Mutter vor dem Tod retten. Dabei stößt sie auf dunkle Geheimnisse aus ihrer eigenen Vergangenheit.

Warum habe ich dieses Buch ausgewählt? Es ist sehr spannend, es gibt viele unerwartete Wendungen und coole Kampfszenen.

Leseempfehlung: ab 12 Jahren

vorgestellt von Greta, 6a

Erin Hunter: Bravelands - Der Außenseiter

Der Name Bravelands steht in diesem Buch für die Savanne Afrikas. Eine Welt, in der viele verschiedene Tierarten zusammenleben. Die Tiere leben in friedlicher Gemeinschaft und handeln nach dem Gesetz: „Töte nur, um zu überleben.“ Als einige von ihnen das Gesetz brechen, herrscht plötzlich ein Kampf um die Macht. Diesem Konflikt stellen sich mutig die drei Helden: ein Löwe,  ein Elefant und ein Pavian. Gemeinsam versuchen sie, die Savanne zu retten.

FAZIT: Mir hat Bravelands sehr gut gefallen, da es um die faszinierende Tierwelt Afrikas geht. Außerdem ist es lebendig und spannend geschrieben.

Leseempfehlung: ab 11 Jahren

 vorgestellt von Henning, 6a

Die drei ??? Kids – Das gefährlichste Buch der Welt

Die drei ??? helfen eines Morgens ihrem Onkel. Er sammelt liebend gerne Schrott. Gerade kommt er vom Entrümpeln einer alten Wohnung. Die drei ??? helfen ihm dabei, alte Kisten abzuladen. Dabei fällt aus einer dieser Kisten ein Buch heraus. Die drei Jungen nehmen es und gehen zurück ins Haus. Dann folgen sie einer Spur, die von einem Diamantenvogel erzählt. Bis in die Berge führt sie diese Spur. Aber dann finden sie heraus, dass das jemand getan hat, um sie für das Fangen des Diamantenvogels auszunutzen.

Leseempfehlung: 8 - 11 Jahre

vorgestellt von Steven, 6a

Ulf Blanck: Die Drei ??? Kids – Der singende Gast

 

In dem Buch geht es um eine Uhr, die Onkel Titus in Hollywood ersteigert hat. Es ist eigentlich eine Standuhr. Mrs. Wilmers, der Vormund von Elisabeth, will die Uhr, aber Onkel Titus möchte sie nicht verkaufen. Was für ein Geheimnis steckt in der Uhr? Die drei ??? hören eine Stimme, die aus der Uhr ertönt und ein Rätsel sagt. Sie beginnen mit der Suche, aber anscheinend kann nur ein Fireman das Rätsel verstehen. Werden die ??? es schaffen?

Das Buch ist sehr spannend, aber trotzdem auch lustig. Es ist für Leute geeignet, die Abenteuer mögen.

Leseempfehlung: ab 8 Jahren

vorgestellt von Moustafa, 6a

Magnus Mystä: Das Böse Buch

"Das Böse Buch" handelt von der Suche nach einem schwarzen Amulett, das man am Ende auch wirklich bekommen kann. In diesem Buch ist man SELBER die Hauptfigur. Um das Amulett finden zu können, muss man vorher jede Menge Aufgaben und Rätsel lösen. Insgesamt 10 Prüfungen muss man bestehen, um am Ende das Amulett zu bekommen. Man muss baden gehen, Wörterschlangen lösen oder ein Wasserglas in den Kühlschrank stellen.

Jedes der 10 Kapitel ist eine abgeschlossene Geschichte. 

Eines handelt von einem Monster,  das so ungeheuerlich ist, das alle Erwachsenen so tun, als hätten sie noch nie von ihm gehört. Sein Name ist "GOLDOR". 

Ein anderes Kapitel handelt von einem Kind, dessen Eltern in Wirklichkeit Alien sind.

Und immer wieder versucht das Buch mit bösen Kommentare und bösen Witzen den Leser zum Aufgeben zu zwingen. Falls ein Rätsel mal zu schwer sein sollte, bekommt man Hilfe von Simon. Er und seine Schwester sind in dem Buch gefangen. Er redet heimlich mit dem Leser und man erkennt das an einer anderen Schriftart. Damit einem das Buch nicht gefangen nimmt, sollte man sich an die Regeln halten, die am Anfang stehen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es hat Spaß gemacht es zu lesen und die verschiedenen Aufgaben zu lösen. 

Das Buch ist für jeden ab 11 Jahren geeignet.

vorgestellt von Leandro, 6a

Cornelia Funke: Herr der Diebe

Nach dem Tod der Mutter sind die Brüder Prosper und Bo Waisenkinder und sollen getrennt werden. Bo soll künftig bei seiner Tante leben, während Prosper in ein Internat muss. Deshalb reißen die beiden Geschwister aus und flüchten nach Venedig. Dort hilft ihnen der Herrn der Diebe, ein geheimnisvoller Anführer einer Kinderbande, zu der Ricio, Mosca und Wespe gehören. Er unterstützt die Kinder mit dem Verkauf der Beute aus seinen Raubzügen. Keiner kennt seinen Namen oder seine Herkunft. Als Victor Getz, ein Detektiv, den die Tante der Brüder angeheuert hat, ihnen auf die Spur kommt, bringt er dadurch alle in Gefahr. Kann die Freundschaft der Bande, als sie einen Auftrag von dem mysteriösen Conte annehmen, bestehen? Diese Auftrag führt die Kinder auf eine geheimnisvolle Laguneninsel, auf der angeblich niemand lebt, aber auf der etwas versteckt ist, was alles verändert.

Beurteilung: Das Buch ist sehr spannend. Es war interessant zu lesen, wie es der Bande und dem Herrn der Diebe in der Stadt Venedig ergeht und welche Abenteuer sie erleben. Der „Herr der Diebe“ ist für alle Leser, die gerne Abenteuer sowie Detektivgeschichten und Geschichten voller Fantasie mögen.

vorgestellt von Vinzent, 6a

Morgan Dark: Secret Zero - Das Spiel beginnt

KYLE BRADFORD WUCHS BEI SEINER TANTE JANE AUF, NACHDEM SEINE ELTERN STARBEN. SEINE TANTE STECKTE IHN IN EIN ERSTKLASSIGES INTERNAT. AUF DEM INTERNAT DRAYTON WAR ER SEHR BELIEBT, DOCH DIES ÄNDERTE SICH, ALS ER BESCHULDIGT WURDE, DER DIEB ,,ZERO‘‘, DER SEINE IDENTITÄT HINTER EINER MASKE GEHEIM HIELT UND SO GANZ LOS ANGELES VERUNSICHERTE, ZU SEIN. DER MEISTERDIEB LENKT DEN VERDACHT AUF KYLE BRADFORD, UM WEITERE DIEBSTÄHLE ZU BEGEHEN, DIE ER DANN KYLE UNTERJUBELT. DAMIT KYLE SEINE UNSCHULD BEWEISEN KANN, SUCHT ER DEN WAHREN TÄTER. WÄHREND DES LANGEN ERMITTELNS DES ECHTEN DIEBES, MIT DEM ER MEHR ZU TUN HATTE ALS ER DACHTE, KOMMT KYLES WAHRE, DUNKLE VERGANGENHEIT ZUM VORSCHEIN.

FAZIT: DIESER ROMAN IST SEHR FESSELND, DA DAS ERMITTELN DES MEISTERDIEBES SEHR SPANNEND FORMULIERT WURDE UND MAN SELBST SPEKULIEREN KANN, WER DER DIEB SEIN KÖNNTE. DA ICH UNGEFÄHR IM SELBEN ALTER BIN WIE KYLE, KONNTE ICH MICH GUT IN IHN HINEINVERSETZEN. FÜR ALLE, DIE SPANNENDE, ACTIONREICHE UND ETWAS FANTASIEVOLLE KRIMIS MÖGEN, KANN ICH DIESES BUCH SEHR EMPFEHLEN. OBWOHL ICH KEIN GROßER FAN VON FANTASY BIN, MAG ICH DIESES BUCH TROTZDEM SEHR. DURCH MEINE BEGEISTERUNG WERDE ICH AUCH DEN ZWEITEN TEIL ,,SECRET ZERO – DER DOPPELGÄNGER‘‘ LESEN. ☺ ICH GEBE: ★★★★★ 

Altersempfehlung: Ab 12 Jahre

vorgestellt von Sonja, 9b 

 

Jules Verne: 20000 Meilen unter dem Meer

In Meer wird etwas für diese Zeit Absonderliches gesehen. Schnell wird das absonderliche Objekt als Seeungeheuer identifiziert. Ein weltbekannter Wissenschaftler namens Monsieur Aronnax bekommt die Möglichkeit, an der Expedition zur Tötung des Ungeheuers teilzunehmen. Gemeinsam mit seinem Butler Conseil begibt er sich auf den Weg, um der Tötung des Ungeheuers beizuwohnen. An Bord des Schiffes lernen sie den angeblich besten Walfänger der Welt kennen, sein Name ist Ned Land. Als sie das „Ungeheuer“ finden, fallen Conseil, Monsieur Aronnax und Ned Land vom Boot und landen auf dem angeblichen Ungeheuer, das aber eine Beschaffenheit aus Stahl aufweist. Schließlich wird die Luke geöffnet, sie werden an Bord des U-Bootes geholt und lernen den geheimnisvollen Kapitän des Schiffes kennen. Das U-Boot heißt "Nautilus" und gemeinsam mit Kapitän Nemo reisen sie durch die Meere dieser Welt. Sie besuchen sogar die versunkene Stadt Atlantis. So erleben sie das Abenteuer ihres Lebens.

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Altersempfehlung: 12 – 16

vorgestellt von Noah, 9b

 

Sarah J. Maas: Das Reich der sieben Höfe

Der Fantasyroman: „Das Reich der sieben Höfe“ von der bekannten US-amerikanischen Schriftstellerin Sarah J. Maas ist ein Bestseller, der im Jahr 2015 auf den Markt kam. 

Das Buch handelt von einem Mädchen (Feyre), die knapp über die Runden kommt und eine ganze Familie zu versorgen hat. Eines Tages, als sie mal wieder in den Wald geht, um zu jagen, erlegt sie einen überdimensionalen Wolf. Mit einem schlechten Bauchgefühl kehrt sie nach Hause zurück. Es lässt nicht lange auf sich warten, dass sie dafür bezahlen muss. Sie wird in das Reich der Fae entführt, wo sie Leben gegen Leben tauschen muss.

In dem Reich der Fae lauern lauter wilde und bösartige Kreaturen auf sie, die sie mit einem Hieb zerfetzen könnten. Doch was für sie zählt ist nur eins: Sie muss ihre neue Liebe Tamlin retten, anderweitig wird sie sterben… 

Meine Meinung zu dem Buch: >>Das Reich der sieben Höfe << ist mittlerweile zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Es ist so  ein fesselndes, spannendes und emotionales Buch. Ich kann es nur weiterempfehlen, sich gerade in dieser Zeit mal hinzusetzen, und es sich mal durchzulesen! ;-) 

Altersempfehlung: ab 12 (aber auch etwas für erwachsene Leser)

 vorgestellt von Miriam, 7f

Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und die Tieferschatten

Tiefbegabt bedeutet nicht doof zu sein, sondern dass man zwar sehr viel denken und verstehen kann, aber es sehr viel länger dauert als bei anderen.

Hochbegabt ist das genaue Gegenteil, dass man sehr viel schneller etwas denken und verstehen können.

In diesem Roman geht es um ein tiefbegabtes Kind namens Rico und ein hochbegabtes Kind mit dem Namen Oskar. Sie treffen sich zufällig und beginnen eine enge Freundschaft, die sehr fragwürdig ist . Jedoch wird Oskar von Mister 2000 entführt, der in der Stadt ein sehr berühmter Kidnapper ist, da er von den Eltern des    entführten Kindes 2000€ erwartet und immer noch nicht geschnappt wurde.  Aufgrund dessen versucht Rico seinen einzigen Freund zu finden und kommt ihm auf die Spur.  Ob das gut enden wird?

Empfehlung: Rico, Oskar und die Tieferschatten ist nicht nur ein spannender Kinderkrimi, sondern auch ein Buch, das Kinder und Erwachsene lehrt, Ereignisse aus der Sicht eines Menschen zu betrachten, dessen Aufnahmefähigkeit Grenzen gesetzt sind-was oft echt lustig in der Situation wird. Man ist nicht nur gespannt, wer der Kidnapper ist, sondern man lernt auch, wie die Freundschaft von zwei Außenseitern sich weiterentwickelt.  Aus diesen Gründen empfehle ich euch diesen Roman zu lesen.

Altersempfehlung: ab 10 Jahren

vorgestellt von Saaikrish, 6a

Rick Riordan: Helden des Olymp, Der verschwundene Halbgott

Zum Buch: 

Der verschwundene Halbgott ist das erste Buch aus der Reihe Helden des Olymp.

Es erschien 2010 im Carlsen Verlag, wurde von Gabriele Haefs ins Deutsche übersetzt und hat ohne Glossar 576 Seiten. Das Buch ist sehr spannend und lustig geschrieben und ist eine Art Fortsetzung der Percy-Jackson-Reihe. Die Besonderheit des Buches ist, dass jedes Kapitel aus der Perspektive einer anderen Person geschrieben ist und man so einen besseren Eindruck von den Personen bekommt. 

Zum Inhalt:

 Jason hat seine Erinnerung verloren. Er weiß weder, wie er heißt, noch wie alt er ist oder wer die seine beiden „Freunde“ sind, neben denen er in einem alten, verdreckten, gelben Schulbus zu sich kommt. Als er und die beiden anderen Kinder, die eindeutig Halbgötter sind, von einer gewissen Annabeth Chase in ein Sommercamp namens Camp-Half-blood gebracht werden, stellt sich bald heraus, dass sie zu den legendären sieben Halbgöttern (auch Demigottheiten genannt) aus der Weissagung gehören. Bald müssen sie nicht nur die Göttin Hera befreien, sondern werden auf einen Auftrag geschickt, um einen seit drei Tagen vermissten Halbgott zu finden. Einen gewissen Percy Jackson…

Warnung: Wer noch die Percy Jackson Reihe lesen möchte, (was ich auch nur empfehlen kann :-)), sollte dies tun, bevor er Helden des Olymp liest, da es sehr viel spoilert, was in Percy Jackson passiert.

 vorgestellt von Ole, 7f

Lynda Mullay Hunt: Wie ein Fisch im Baum

Ally ist elf Jahre alt und eine Einzelgängerin. An der Schule ist sie als Freak bekannt und den Lehrern ein Dorn im Auge. Dabei geht es Ally nur um eins: Um jeden Preis ihr Geheimnis zu wahren – sie kann weder lesen noch schreiben. Da kommt ein neuer Lehrer in die Klasse, Mr. Daniels. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern beobachtet er Ally genau und findet bald heraus, dass Ally an einer Lese-Rechtschreib-Schwäche leidet und gleichzeitig hochintelligent ist. Langsam lernt Ally, ihm zu vertrauen und schließt nebenbei Freundschaft mit zwei anderen Außenseitern. Gemeinsam widersetzen sie sich mutig dem Mobbing ... 

Dieses Buch hat mich zutiefst bewegt und mir gezeigt, wie ungerecht die Welt auf der einen Seite sein kann, aber wie viel Hoffnung in jedem Menschen steckt!

Leseempfehlung ab 12 Jahren

vorgestellt von Milena, 7f 

Jeff Kiney: Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt

Zum Inhalt:

Greg bekommt ein Tagebuch von seine Mama. Zunächst ist er entrüstet. Er ist doch schon 12 Jahre alt und schließlich schreiben doch nur Mädchen Tagebuch! Doch dann, fängt er an zu schreiben, dazu zeichnet er kleine Bilder.
Er dokumentiert sein Leben: seinen großen und kleinen Bruder, seine Eltern, seinen manchmal seltsamen und lästigen Freund Rupert, das Leben in der Schule und den Stinkekäse.

Meine Meinung: Das Buch bietet lustige Unterhaltung für alle Altersklassen. Es hat mir sehr gut gefallen.
Ich würde euch alle Bände empfehlen, vor allem, wenn ihr gerne lustige Bücher lest und tolle Bilder mit Lachgarantie betrachtet. Lachtränen in meinen Augen!
Greg hat einen weiteren Fan !!!  Meine Punktevergabe: 5 von 5

vorgestellt von Hüseyin, 6a

 

Jenny-Mai Nuyen: Das Drachentor

In dem Fantasy-Roman „Das Drachentor“ von Jenny-Mai Nuyen geht es um den Drachenreiter Revyn, der zusammen mit der Elfe Yelanah versucht, Drachen, die während eines Krieges zwischen Haradon und Myrdhan in blutigen Schlachten kämpfen müssen, ihrem endgültigen Verschwinden zu bewahren. 

Das Buch gefällt mir gut (ich bin nämlich noch nicht fertig), da die Autorin das meiste gut beschreibt und die Geschichte spannend erzählt wird, außerdem ist das Ende nicht vorhersehbar.

vorgestellt von Leonard, 7f

Andy Briggs: The Inventory

Devon (Dev) ist ein Junge, der auf einer Farm lebt. Doch die ganze Farm ist nur Tarnung. Unter der Farm ist ein riesiger Bunker, in welchem Erfindungen lagern, die das Weltkonsertorium als zu gefährlich eingestuft hat. Sein Onkel Charles ist Besitzer dieses Bunkers, welcher sich über mehrere Quadratkilometer erstreckt. Dev geht noch zur Schule. Dort ist er aber sehr ruhig und redet kaum mit jemandem. Er wird zu einer Geburtstagsparty von Lot eingeladen. Dachte er… Eigentlich wurde er nicht eingeladen, sondern dort hinein „gelockt“. Mason, der auf der Schule als Schläger bekannt ist, hat ihm eine gefälschte Einladung geschickt. Dev geht dort hin und tut eigentlich nichts, außer zu essen. Er weiß nicht, dass Lot ihn eigentlich gar nicht eingeladen hat. An der Party stand er nur rum, bis er plötzlich von Mason in den Pool geschubst wird. Von der Farm hat er eine Packung angeblicher Minzbonbons mitgehen lassen. Doch es waren keine Minzbonbons. Diese grünen Kügelchen werden bei Berührung des Wassers “lebendig” und verteidigen Dev vor Mason. Danach rennt Dev weg… Nach Hause. Mason ignoriert ihn am nächsten Tag in der Schule. Ein paar Tage darauf besuchen ihn Lot und Mason. Lot will wissen warum Dev zu der Party kam und Mason folgt ihr, da er sich bei ihm rächen will. Und wie es der Zufall will, wird die Farm an genau diesem Tag vom Collector angegriffen. Der Collector will die Weltherrschaft erlangen und die Waffen aus dem Inventory könnten ihm dabei helfen.
Ich mag dieses Buch, da es viel mit Technik zu tun hat und es auch einer meiner Interessen ist. Ich habe dieses Buch vor ca. 2 Jahren gelesen und ich denke es ist für 10 bis 14-Jährige und wie gesagt ist es gut für Menschen die Interesse an Technik haben.

vorgestellt von Hendrik, 7f

André Marx: Die Drei ??? – Die Spur des Raben

Die Drei ??? - Die Spur des Raben handelt von einem Juwelendieb, der sich als Rabe verkleidet und in Los Angeles die Stadt unsicher macht. Er stellt den drei Detektiven verschiedene Rätsel.

Die drei Fragezeichen ( Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews ) bekommen von Bobs Vater den Auftrag, beim Filmfestival in Los Angeles ( Der Goldene Rabe ) Fotos für einen Zeitungsartikel zu schießen. Bereits am ersten Abend macht Peter ein Foto des Täters, der in ein Hotel einbrechen will. Die Jungs verfolgen den Bösewicht und erkennen, dass dieser ein Rabenkostüm trägt. Der Dieb kann aber fliehen und die drei Detektive gehen zur Polizei zu Detective Gregston. Im Verlauf der Geschichte bekommen die drei Fragezeichen in ihrem Hotel 3 Pakete, in jedem ist eine Tonbandkassette mit Rätseln des Schwarzen Raben. Sie lösen die Rätsel immer und kommen zu verschiedenen Hotels der Stadt um den Dieb zu fassen, aber dieser kann immer wieder entkommen und stiehlt auch Schmuck von berühmten Schauspielerinnen. Die Jungs kombinieren immer weiter und kommen darauf, dass alle Schauspielerinnen ihre Hotels bei derselben Agentur buchen, also muss der Täter etwas mit der Agentur zu tun haben. Bei einem Besuch der Agentur kommen die Drei ??? dem Raben wieder sehr nahe und finden Beweismaterial. Sie wollen ihm im letzten Hotel eine Falle stellen und verstecken sich. Am Abend kommt der Übeltäter tatsächlich durch das Hotelfenster.
Ist der Rabe wirklich die Person, die die Drei Detektive im Verdacht haben ?

vorgestellt von Leon, 6a

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es in dem Buch viel Action gibt und weil die Drei Fragezeichen sehr viele Rätsel lösen müssen.

Sharidan Winn: Vier zauberhafte Schwestern

vorgestellt von Jane, 6a

Maria Regina Kaiser: Alexander der Große und die Grenzen der Welt

Alexander zieht mit seiner Armee und seinem Sandalenbinder los, um ganz Griechenland zu erobern und die Grenzen der Welt zu überschreiten. Auf dem Weg lauern viele Gefahren. Werden sie es schaffen? 

Warum kann ich das Buch empfehlen? Es ist ein Lehrbuch und ist knifflig und spannend. 

vorgestellt von Alexander, 6a

Monica Hesse: Das Mädchen im blauen Mantel

Amsterdam ist von den Nazis besetzt. Hanneke verbringt ihre Tage damit, Schwarzmarktgüter zu beschaffen, ihre Abende damit, ihren besorgten Eltern genau das zu verheimlichen, und jede wache Minute damit, um ihren Freund zu trauern, der an der Front gefallen ist. Ihre illegalen Geschäfte betrachtet sie als kleinen Akt der Rebellion. Aber eines Tages erhält sie einen sehr ungewöhnlichen Auftrag. Eine ihrer Kundinnen bittet sie, ein Mädchen zu finden. Ein jüdisches Mädchen, das aus dem Geheimversteck in ihrem Haus verschwunden ist. Auf der Suche nach diesem Mädchen gerät Hanneke in ein Netz aus Lügen, Rätseln und Geheimnissen. 

Ich empfehle dieses Buch, weil es ein packendes Buch ist über den kleinen, alltäglichen Verrat in einem großen Krieg. Das Buch lässt sich gut lesen und gibt interessante Informationen über die Zeit der Nazis. Ein spannendes Buch aus sehr finsteren Zeiten.

Leseempfehlung ab 12 Jahren

vorgestellt von Milena, 7f

Zurück